Staatlich anerkannter Erholungsort Mardorf


 
Dorfgemeinschaft

Der historische Ortskern im "Staatlich anerkannten Erholungsort" Mardorf lädt zum Verweilen ein. Egal ob am "Aloys-Bunge-Platz" mit seinem Fachwerk-Ensemble, unter den Eichen am Dorfteich, in einem gemütlichen Café oder Restaurant, die behagliche dörfliche Atmosphäre ist überall zu spüren. Entdecken Sie die "Sonnenseite" des Steinhuder Meeres. Das westlich von Hannover gelegene größte Flachgewässer Deutschlands ist ein Eldorado für Wassersportler . Der fast 6 km lange Uferweg mit Promenade und "Seh-Stegen" bietet einen hervorragenden Blick auf's Wasser. Interessante Spaziergänge, Wanderungen und Radtouren lassen Sie die atemberaubende Natur und das maritime Flair erleben.

 

Steinhuder Meer Tourismus

Weitere Informationen u. a. die Öffnungszeiten und den neuen Film der Steinhuder Meer Tourismus GmbH (SMT), zu Unterkünften (Buchung gleich rechts), Aktivitäten und Veranstaltungen rund um das Steinhuder Meer (links unter Termine, Veranstaltungskalender) und die aktuelle Erlebniskarte rund um das Steinhuder Meer (weiter unten).



Erlebniskarte 2017 als .pdf (15 MB) - bitte anklicken!

 

... die Zeit läuft bis zum Jubiläumsjahr 2021!

Die Dorfgemeinschaft Mardorf e.V.  begrüßt Sie im fast 850 Jahre alten Dorf am Meer (meredorpe)! Es sind noch genau 8?? Tage bis zum Jubiläumsjahr 2021!

Informationen zur Dorfgemeinschaft Mardorf e. V. am Steinhuder Meer von 1983:


Mardorf in Zahlen und Fakten 2018!

 

Mardorf trauert um Ulrich Hermann!

uus mygeföel - Unser Beileid!

Ulrich Hermann ist vor einigen Wochen nach kurzer schwerer Krankheit gestorben!

Seit 1938 war seine Familie in Steinhude am Meer. Er war Kaufmann in Hannover und betrieb mit seinem Bruder Peter Hermann dort ein größeres Geschäft. Das um 1960 abgebrannte Reetdachhaus Mardorf Nr.195 (Schilfweg), baute er auf dem erworbenen Grundstück bis 1964 wieder auf. Sein weiteres Handeln drehte sich nun nur noch um die Weiterentwicklung am Steinhuder Meer.

Bereits 1961 betrieb er aktive Wasserrettung und wurde für die WVStM von 1975 bis 2018 auch deren Koordinator.

Er betrieb u.a. das Seehotel (Sehbrücke), das Hotel am kleinen See (Neue Moorhütte) und 1985 die Krananlage am Uferweg. Dazu den Kiosk mit öffentlichem WC, kommunalen Steg N41 und die  Trailor-Wartespur am Holunderweg.

Sein Beitrag zur Fremdenverkehrsentwicklung (Plan 1994) ist wesentlich. So nehmen seine Projekte am Nordufer auch immer größere Dimensionen an. Nicht nur die Hotelplanung Mitter 1970er Jahre um die Kräheninsel (Poggenecke), sondern vor allem zwischen Meerstraße und Uferweg gelten seine Bemühungen.

So sollte es mindestens 230 Millionen Euro kosten, Mardorf zur Touristenhochburg am Steinhuder Meer zu machen. Mit einer Investorengruppe entwickelte er ein Planungsgebiet von 13,1 Hektar Land bis ans Ufer des Steinhuder Meeres. Darin enthalten Hotels mit 140 Betten und 2 Restaurants und Konferenzräumen, die von 500 Besuchern zeitgleich genutzt werden sollten. Apartments mit weiteren 250 Betten verbanden das Hotel mit dem nördlich gelegenen Erlebnisbad. Geplant war auch ein Wellness-Bereich mit Räumen für Arztpraxen, Gastronomie, Einzelhandel und Sporteinrichtungen – insgesamt bis zu 1600 Betten. Zwei Türme mit Aussichtsplattform und ein ins Meer ragender Stelzenbau waren ebenfalls Teile der Pläne. Doch kein Investor hielt durch, alle Projekte sind in Vergessenheit geraten.

Ulrich Hermann war verheiratet und hat 2 Töchter.

Wir sprechen den Angehörigen unser herzliches Beileid aus.


Glockengeläut der Fachwerk-Kapelle Mardorf!

 

Unsere Kindertagesstätte (Kindergarten) wächst weiter!

KiTa Zwergenburg

Es gibt eine separate Krippengruppe mit über 15 Plätzen (1-3 Jahre), eine Kindergartengruppe mit über 25 Plätzen (3-6 Jahre).Insgesamt begleiten 8 pädagogische Fachkräfte die Kinder beiihren Bildungs-und Lernprozessen. Leiterin ist Anja Ploetz (Telefon 05036-1235 / für den Hort App.2348)

Eine altersübergreifende Hortgruppe (3-12 Jahre) mit über 25 Plätzen ist im ehem. Schulgebäude nebenan untergebracht. Das Mittagessen und die Betreuung erfolgt in den dortigen Räumen.

Ein interessantes Jubiläum konnte die Einrichtung in 2016 feiern: 75 Jahre Kindergarten in Mardorf, denn schon zum Sommer 1941 wurde im Ort ein "Erntekindergarten" eingerichtet und von Ida Meier (+5.2.2017) betreut. Ihr ist übrigens der Platz südlich des KG gewidmet.

2018 ist wieder kräftig in das Gebäude investiert worden (Bodenbelag und Akkustikdecken).



Kurzgeschichte Kinderbetreuung in Mardorf

 

Bald Freie Schule in Mardorf!

Freiwind

Das Schulprojekt der Initiative " Freiwind - Natürliche Neugier e. V. in Mardorf und die Zusammenarbeit mit der "Freien Schule  Mittelweser" in Steyerberg nimmt Gestalt an! Weitere Informationen unter Tel. 05036-9257439 Jennifer Frenzel-Schmidt oder e-Mail: info@freiwind-mardorf.de oder im Internet: www.freiwind-mardorf.de

Wenn jetzt alle Verträge unterschrieben sind, wird es zum Schuljahr 2019/2020 in der ehemligen Grundschule endlich wieder Schulunterricht geben.

Der Hortbetrieb wird in jedem Fall im Gebäude weitergehen und auch der Schulspielplatz kann dann endlich ausgebaut und neu belebt werden!

Nutznießer wären dann auch alle Sporttreibenden im Ort - das Vorhaben des SBV eines Bewegungs- und Sportraums im gleichen Gebäude ist mit "Freiwind" schon abschließend geklärt!

Der TSV Mardorf wird selbstverständlich ebenfalls mit seinem Sportbetrieb in vollem Umfang weitermachen können.

 

Schöne Plätze in Mardorf!

BlumenbeeteNicht nur an den Blumenbeeten unter der Blutbuche am Mummrian (gepflegt von Friedrich Ohlhagen) kann man gut sitzen, auch das Blumenbeet unter dem Begrüßungssegel am Ortseingang von Rehburg ist ein echter "Hingucker" (gepflegt von Karin Wolter).

Zum Vergrößern hier klicken!

 

Wandern in Moor und Bruchwald - M4

Wollgras
Nicht nur Radfahrer können über die neue MOOR ROUTE das große Moor zwischen Mardorf, Schneeren und Poggenhagen erleben .... auch Wanderer haben die Möglichkeit auf einem ausgeschilderten Rundweg einen interessanten Einblick in das Hochmoor und die angrenzende Natur zu bekommen. Der Mardorfer Moorpfad M4 (mit dem Moorerlebnispfad) bietet zu jeder Jahreszeit interessante Momente.
Beginn ist am Pakplatz (11) Alte Moorhütte! Vorbei am abgetorften und sich langsam erholenden Hochmoor, durch Sumpf und Erlenbruchwald.


M4 Flyer 2017 - 3,6 MB

 



Karte Moorerlebnispfad - 150 kb

 

Der Golfpfad M7 - Wandern am Park!

Golfplatz-Dorf-Meer
M7 - der Golfpfad führt um den Golfpark Steinhuder Meer (Golfen für Jedermann) herum und zeigt neben der Mardorfer Landschaft sehr schöne Einblicke in das interessant gestaltete Gelände und die verschiedenen Golfbahnen. Die Gastronomie und die Bänke mit Aussicht laden zum Verweilen ein. Starten Sie am Parkplatz L (R347/Pferdeweg).


Flyer M7-Golfpfad 2017

 

Baubeginn Residenz Steinhuder Meer!

Ein langer Weg bis zum Baubeginn:

Bereits seit 2009 laufen die Planungen für ein Pflege- und Seniorenheim in Mardorf. Doch die Umsetzung ließ lange auf sich warten. Allein 2 Jahre gingen damals verloren durch immer neue Forderungen der Bauplanung und Bauordnung. Dann kamen neue Herausforderungen mit der Übernahme des ehemaligen "Heidehauses" vor Hannover. Man wollte sich nicht verzetteln und setzte dort alle Kräfte ein.

Aber weil „Mardorf ein hervorragender Standort ist" fand nach 9 Jahren nun endlich der lang erwartete Spatenstich statt und die Bauarbeiten haben im großen Umfang begonnen. Bis Ende 2019 sollen sie dauern, dann bietet die Anlage am Warteweg / Uferweg (direkt neben "Fliegenpilz" und Steg 43 "Personenschifffahrt") Wohnraum für über 100 Senioren und ein Café für alle.

Die Nähe zu Jugendherberge und Abenteuerpark "seatree" wird sich eher positiv auswirken. Ganz nebenbei entstehen auch neue Parkplätze am Warteweg.

Weitere Infos zur "Residenz Steinhuder Meer"!

 

Obstpflücker im Carl-Mardorf-Weg

Obstpflücker im Carl-Mardorf-WegDie beiden Obstpflücker (angeschafft von Dorfgemeinschaft und Verkehrsverein Mardorf) sind in diesem Spätsommer wieder rege genutzt worden. Trotz Trockenheit tragen die alten Obstbäume im Carl-Mardorf-Weg so gut wie lange nicht. Die Obstpflücker stehen noch bis Mitte Oktober zur Verfügung. Freunde von reifem Obst können sich so ihr Lieblingsstück selbst pflücken. Natürlich sind die Geräte nur zum örtlichen Gebrauch gedacht.


Obstpflücker

 

Museum wird neu gestaltet!

Museum NeugestaltungDas Erdgeschoss ist so gut wie fertig, es sind lediglich noch Restarbeiten in der Werkstatt zu erledigen. Die Zwischenetage ist angefangen, aber hier sind noch einige Umgestaltungen notwendig. Das Obergeschoss ist aktuell in Arbeit. Erste Ergebnisse sind aber bereits sichtbar. Musikbereich, Wohn/Lesebereich und Büro sind von der Gestaltung her schon recht weit vorangeschritten. Unser "Museumsdirektor" Horst Kohlmann ist sehr zufrieden mit dem aktuellen Ergebnis.

Zum Vergrößern - anklicken!

 

Ende der Bauarbeiten auf dem Aloys-Bunge-Platz ...

... der ganze Bereich hat ein neues Gesicht!

In der Mardorfer Ortsmitte werden die Baumaßnahmen bald enden:

Am Haus des Gastes wird die lange geplante Feuertreppe (Metalltreppe außen an der Ostseite) mit nötiger Zuwegung allmählich fertiggestellt.

Die letzten großen schadhaften alten Pflasterbereiche rund um den Brasespeicher (mit WC) sind jetzt saniert. Die Stadt hat die Materialkosten getragen und das Team "Ortsvertrauensperson" erledigte die Arbeiten. Der gesamte Bereich hat ein neues aufwendiges Entwässerungssystem erhalten. Neu ist auch ein weiterer Stellplatz (Einfahrt zum Eiscafé) ) für den Besucherverkehr auf dem Aloys-Bunge-Platz geschaffen worden. Die Befestigung der fußläufigen Verbindung vom Platz zum Evang. Gemeindehaus konnte ebenfalls mit erledigt werden. Dieser wichtige öffentliche Weg liegt im Verantwortungsbereich der Stadt Neustadt.

Allen die zu diesem tollen Ergebnis beigetragen haben, gilt unser Dank (insbesondere den städtischen Mitarbeitern Herrn Nuttelmann und Herrn Worthmann)!

Fotos und Infos zur Baumaßnahme anliegend.



Weitere Infos zum Werdegang bis 27.8.2018! - 5,5 MB

 

Fußball im Kreis Region Hannover!

SG Mardorf-Schneeren

Die 1.Herren der SG Mardorf/Schneeren spielt (mit neuem Trainer Dietmar Remmer) in der 1.Kreisklasse ! Nach den ersten Spielen in der neuen Saison im Mittelfeld.

Die weiteren Spiele der I.Herren

Die 2.Herren der SG Mardorf/Schneeren spielt als Aufsteiger (mit Trainer Jörn Heidemann) nun in der 2.Kreisklasse. Nach den ersten Spielen in der neuen Saison im Mittelfeld.

Die weiteren Spiele der II.Herren

Die Ü50 (Senioren ab 50 Jahren mit Mardorfer Beteiligung) der SG TV Eiche Winzlar/RSV Rehburg spielt  in der 2.Kreisklasse (in der spielfreien Zeit ist jeden Mittwoch um 19 Uhr Training in Winzlar)! Der Wechsel vom Kreis Nienburg in die starke Region Hannover ist letzte Saison gelungen und in der neuen Runde wird ein mittlerer Tabellenplatz belegt.

Die weiteren Spiele der Ü50-Senioren



Die Ü50 der SG Winzlar-Rehburg 2018 (6 MB)

 

Wetter-Vorhersage (Mardorf mit Rehburg-Loccum)

Mardorf am Steinhuder Meer

 Wetteronline.de-regenradar   

...Aussichten bis 14 Tage!

Wetter-Prognose www.windy.com

(alle Möglichkeiten, auch weltweit bis 9 Tage in voraus)

 Umrechnung Knoten in ?

 

Meer Radio auf UKW Frequenz 88,0 MHz ...

Logo Meerradio 88,0

... und über www.meerradio.de/webradio

www.meerradio.de   info@meerradio.de   Tel.05032-3636

 

 
Schnell zur Unterkunft